Sonntag, April 26, 2009

Screamdesensibilisierung auf 4 Pfoten

Ich bin eine äußerst schreckhafte Person - Menschen aus meinem Umfeld können davon ein Liedchen singen. Die klassische Stituation "Tür-öffnen-während-jemand-auf-der-anderen-Seite-genau-das-selbe-möchte" führt bei mir zu Schreiattacken, die jedem Horror-Schlächter-Massaker-Film würdig wären. Besonders schön: mein Gegenüber erschreckt sich meist genauso und wir brüllen uns gegenseitig an.
Für meinen Puls ist das allerdings alles andere als gut - wahrscheinlich stand ich schon häufiger in meinem Leben kurz vor einer Adrenalinvergiftung.
Seit neuestem hat mir die Natur ihren eigenen kleinen Boten geschickt, der mir meine Schreckhaftigkeit abtrainieren soll - Nachbars Katze!

Die streunt nämlich jedes Mal, wenn ich die Terassentüre offen lasse, durch unsere Wohnung. Eine wunderschöne, junge Siamkatze, die mindestens genauso schreckhaft ist wie ich und panisch die Fucht ergreift, wenn ich nur zusammenzucke, weil ich auf einmal zwei Augen bemerke, die mich von unten mustern, während ich am Rechner sitze.
Es tut mir jedes Mal wahnsinnig leid, dass ich das arme Tier derart verschrecke. Inzwischen haben wir uns ein Katzenleckerlivorrat angelegt und zur Entschädigung bekommt sie von mir davon was. Ist klar - deshalb kommt sie trotz meiner Wenigkeit wieder.
Den absoluten Härtetest hat sie mir schon abgefordert, als sie sich unbemerkt in unseren Keller geschlichen hatte und wir sie dort ein paar Stunden eingesperrt haben müssen. Beim nächsten Kellergang stand sie auf jeden Fall vor mir und ich wäre beinah auf sie drauf getreten und die Treppe runtergekugelt.
Nein, ich habe nicht geschrieen - mein einziger Kommentar war "Katze!", dafür jedoch einen Puls von 180. Trotzdem immerhin ein Anfang.

Kommentare:

Rotfell hat gesagt…

Die ist ja zum Anbeißen süß!

Die Katze meiner Eltern steht immer hinter der Tür parat, wenn ich in die Küche will und quäkst mich plötzlich lautstark an - scheint ihr eine ungemeine Befriedigung zu sein, mich am ganzen Leib zusammenschrecken zu sehen

Darth Puma hat gesagt…

Ich mag keine Siamkatzen. Mir hat eine in den Hintern gebissen, als ich ein Kleinkind war.

Rotfell hat gesagt…

In den Hintern??? Da ist es ein Wunder, daß du es damals so differenziert betrachtet hast und heute überhaupt Katzen magst. ;)

Darth Puma hat gesagt…

@ Rotfell: Hehe, ja stimmt. Ich mag Katzen nach wie vor, nur Siamkatzen beachte ich nicht mehr. *g*

Springfloh25 hat gesagt…

@rotfell: Die arme Kleine hat da gar kein Vergnügen dran - die stirbt jedes Mal fast an nem Herzinfakt.

@darth: Ich frage mich gerade, was du angestellt haben musst, dass dir die Katze in den Allerwertesten gebissen hat *runzel die Stirn*

Darth Puma hat gesagt…

@ Springfloh25: Ich war meines Wissens ganz lieb und brav.