Sonntag, August 03, 2008

Werbung

Und weil wir schon mal bei Stöckchen sind, da gibt´s gleich noch eins:

Das Mammut-Elfenbein-Stöckchen


ERSTESTENS:
Verlinken Sie an dieser Stelle die Person, bei der Sie dieses Stöckchen gefunden haben oder von der Sie beworfen wurden und bedanken Sie sich nochmal ganz freundlich mit einem Kommentar bei dieser Person dafür, dass sie es Ihnen ermöglicht hat das wunderbare Stöckchen zu finden, es aufzuheben und zu verblogwursten. Das Ganze ist notwendig wegen dieser Trashback-Geschichte. Sie wissen schon...

ZWEITESTENS:
Lass ich weg... ist mir nämlich zu doof. Sorry, werter Herr Maak - aber Werbung mache ich entweder nur in eigener Sache oder für die meinen... also quasi-meinen... im Netz ist das ja immer alles so wunderschön relativ. In einer der letzten Ausgaben der NEON ist da ein ganzer Artikel drin - über Social Networking und wie sehr sich durch die modernen Medien der soziale Kontakt verändert hat und überhaupt. Aber irgendwie bin ich im Grunde ganz altmodisch und auf jeden Fall rühr ich nicht die Werbetrommel für Wildfremde, auch wenn wir doch alle eine Familie sind und nur zu Besuch ja sowieso. Nun darf sich aber eben nur die werte Frau Meise n Ast abfreuen und durch´s Nasenloch "La Paloma" pfeifen und so weiter.

DRITTESTENS:
Beantworten Sie folgende stöckchen-typische Fragen:

a) Zwei Züge, der eine startet in Berlin und hat eine Geschwindigkeit von 140 km/h und der andere kommt aus Hamburg mit 165 km/h, die fahren aufeinander zu. Der Zug aus Berlin macht alle 30 km einen kurzen Stop von 5 min, der aus Hamburg fährt durch. Wenn diese beiden Züge also gleichzeitig um 11:00 Uhr morgens gestartet sind, wie ist dann ihre Lieblingsfarbe?

Blau - weils´eh meine Lieblingsfabe ist und mir beim Lesen der Frage ganz schwindelig geworden ist als hätte ich was getrunken und paßt blau eben auch besonders gut.

b) Stellen Sie sich vor Sie stranden auf einer einsamen Insel. Sie sind dort ganz allein können aber zehn Dinge dorthin mitnehmen, die Sie natürlich vorher schon einpacken weil Sie ja wissen das Sie dort stranden werden. Diese Dinge dürfen ruhig Strom verbrauchen, da Sie auf der einsamen Insel Elektrizität haben. Internet haben Sie auch. Ein Pool ist auch dort und ein Hotel. Und ein Auto und ein Boot und ein Flugzeug ist auch dort. Und eine U-Bahn gibt's auch. Und eine Telefon mit der Nummer vom Pizzaservice ist auch dort. Wenn Sie also zehn Dinge dorthin mitnehmen könnten, woran denken Sie dann beim Sex?

Stöhn... nein, das denke ich nicht - ich frage mich gerade an was ich denn bitte üblicherweise beim Sex denke und ob ich dann überhaupt denke. Und überhaupt ist das so eine ähnliche Fangfrage wie "Ich habe gehört DAS kratzt hinten im Hals - was sagst du denn dazu?"

c) Wenn im Wald ein Baum umfällt... und niemand ist da der es hört... gibt es dann ein Geräusch? Ach wissen Sie was, vergessen Sie die Frage. Die ist doof.

Und vorallem hat sie soooooo einen Bart.

d) Wenn jemand einen Blog schreibt... und niemand liest diesen Blog... gibt es dann wenigstens ein Geräusch?

Und die Frage ist jetzt nicht doof? Also zumindest gibt es die Geräusche von der Tastatur während derjenige schreibt und vielleicht ist dieser jemand ja ein ganz toller Geräuschemacher - dann gäb es nämlich unglaublich viele tolle Geräusche und wir wären verdammt blöd, dass wir diesen Blog nicht lesen von diesem tollen Geräuschemacher, der vielleicht ganz viele tolle Geräuschvideos auf seinen Blog gepackt hat.

e) Ein Mann geht mit einem Sack voller Katzen die Strasse entlang. Die Anzahl der Katzen beträgt neunzehn. Der Mann hat sieben Kinder von vier verschiedenen Frauen, von denen jede Frau nochmal sechs Geschwister hat. Wenn der Mann nun allein die Strasse entlang geht... mit diesem Sack voller Katzen... was muss passiert sein, dass es dazu kam?

Es ist Weihnachtabend. Der gute Mann war mal wieder viiieeel zu spät mit den Geschenken für seine Liebsten dran. Der einzige Laden, der noch offen hatte und noch nicht ausverkauft war, war die Tierhandlung. Glücklicherweise wohnen von jeder Frau 5 der Geschwister in einer anderen Stadt.

VIERTESTENS:
Genug der Fragerei. Sie sollten jetzt gläsern genug sein und wenn nicht schreiben Sie halt noch Ihre Handy-Pin-Nummer hier hin (aber das ist optional). Zum Schluss verteilen Sie dieses Stöckchen bitte fleissig an drei oder mehr Blogger Ihrer Wahl und drohen Ihnen Schläge an, falls diese den Scheiss-Spaß nicht mitmachen.

Ich könnte ja... vor meinem inneren Auge sehe ich schon einige in Deckung gehen.. besonders gewisse Herren, die ja sowas von keinen Bock auf Stöckchen haben - mir fallen spontan drei ein und weil ich heute eine ganz besonders liebe Person bin, schreibe ich diese drei Namen jetzt nicht hier hin. Die Herren werden schon wissen, dass sie gemeint sind und daher erwarte ich, dass sie umgehend ein schlechtes Gewissen bekommen und dieses Stöckchen aufgeben und SOFORT auf ihrem Blog verstöckchen. Ich habe gerade extra nochmal nachgeschaut - entweder sind sie bislang noch nicht beworfen worden oder haben sich standhaft geweigert, was ja nun ein Ende hat.

Kommentare:

Lou hat gesagt…

Ich weiß ja nicht ob ich damit gemeint bin oder nicht. Aber ich habe eine gute Ausrede falls ich damit gemeint gewesen wäre: zu wenig Zeit :-)

Falcon hat gesagt…

Also nur für den Fall, dass ich gemeint sein sollte:
Isch 'abe gar keine Gewissen.

Geschweige denn ein schlechtes.

Klapsenschaffner hat gesagt…

Ische schließe misch meine Bruder Falcone an!

Der Imperator hat gesagt…

Hab ich da irgendwo meinen Namen zwischen den Zeilen gelesen? ^^

Danke Floh, das wird Dir Der Imperator mit dem Grauen Haar nie vergessen. ;-)

Meise hat gesagt…

Hihihi. :)

Springfloh25 hat gesagt…

Ich sagte ja - MINDESTENS 3 - und bislang fehlt auch noch einer im Bunde.
Und was soll ich sagen: ich setze mich an den Fluss und warte...