Freitag, Juni 06, 2008

Das tapfere Schneiderlein

Das bin nämlich ich!
Nachdem mich diese Plage im November heimgesucht hat, folgen momentan ihre gepflügelten Freunde.
Geht gar nicht!
Deshalb habe ich auch zwei Fallen gekauft. Mhjaaa, hat super was gebracht. Ich bin wahrscheinlich die Einzige, die schwule oder total verklempte Lebensmittelmotten in der Wohnung hat.

Erste Zusammentreffen Motte - Falle:
Kaum 2 Sekunden nachdem ich sie aufgestellt hatte, kam aufgeregt eine Motte angeflattert.
Pheromone wirken wirklich Wunder.
Völlig nervöses Geflatter.. ein Weibchen, ein Weibchen... leider flog die Motte nur in die völlig falsche Richtung. Ich glaub, die war kurzsichtig. Also habe ich sie mal in die richtige Richtung gewedelt. Da musste Herr Motte erstmal ne Pause einlegen. Wahrscheinlich ist ihm aufgefallen, dass sein Anmachspruch vielleicht doch nicht der beste ist.
In die Falle ist er auf jeden Fall nicht getappt - musste ich selber erledigen. Und so geht es nun schon seit Tagen - lange suchen muss man die Motten nicht. Die sind alle in der Nähe von den Fallen, aber reingeflogen ist keine Einzige!!!
Deshalb bin ich jetzt diejenige, die mit Handtuch bewaffnet, auf Stühlen und Leiter stehend die Dreckviecher erledigen darf.
Vorhin waren schon wieder 3.

Kommentare:

Meise hat gesagt…

Uäääh! Diese Viecher sind echt übel! Guck bloß in allen Ritzen und Ecken nach, die verstecken sich überall!!!

Darth Puma hat gesagt…

Motten schmieren so ecklig, wenn man sie zerreibt ...

unkita hat gesagt…

Ich würde ja mal nach dem Wohnort der Familie schauen. Meist hilft es ja, den mal einer Grundreinigung zu unterziehen. Aber so wie ich dich kenne, hast du das schon getan..?

Springfloh25 hat gesagt…

Ich habe keinen "Wohnort" gefunden... da kommen einfach immer wieder neue. Bin da inzwischen völlig ratlos und werde einfach immer aggressiver - eigentlich habe ich ja Höhenangst, aber inziwschen steht eine Leiter in der Küche damit ich auch jede noch so weit oben erwische!