Donnerstag, März 27, 2008

Techniklegastheniker - ich!

Ich habe mir bei Tschibo diesen wunderbaren Stromverbrauchsmesser gekauft. Hilft Stromsparen, dachte ich zumindest. Nix da - ich schaffe es nur die Uhr einzustellen und den Strompreis, aber irgendwelche Angaben macht das Dings trotzdem nicht. Frustrierend!
Nicht, dass ich den Verkauf von Tschibo ankurberln möchte, aber falls sich auch irgendjemand dieses Dings besorgen sollte:
teil mir doch bitte mal mit wie´s funktioniert!

Kommentare:

Butterbemme hat gesagt…

Vielleicht verbrauchst du ja garkeinen Strom?

mainzel hat gesagt…

liebe floh -
vegiss das dings (egal obs funktioniert) und brings zurück - hoffentlich hast du den kassenbon aufgehoben... das teil ist dermaßen ungenau, dass es leider völlig unbrauchbar ist. ich hatte es auch gekauft und wieder umgetauscht. das genaueste und dennoch bezahlbare strommeßgerät gibts momentan bei conrad - allerdings sind dafür knapp 30 EUR fällig. ct-TV sagt dasselbe - ein test mit einem professionellen meßgerät (2.000 EUR-Klasse) belegt: die abweichungen liegen bei bis zu 200% - beim conrad messgerät bei max. 10 %.
einen ähnlichen test gabs auch in einem anderen service-magazin - mit demselben ergebnis.

Der Imperator hat gesagt…

Du siehst doch anhand Deiner Stromrechnung, wie hoch der Strompreis/-verbrauch ist.^^

Wozu dann so ein Teil???
Das ist typische abzocke getreu dem Motto "Dinge die die Welt nicht braucht". Durchsuche lieber das Internet nach Energiespartipps, dass ist nicht nur billiger sondern im Endeffekt auch effektiver/nützlicher.

Auf Wunsch kann ich Dir auch ein paar Hamster leihen. So zu sagen als alternative Energiequelle.^^

mainzel hat gesagt…

energiespartipps sind zwar effektiv und kostenlos, aber soo unbrauchbar ist ein strommessgerät imho nicht, es lassen sich damit die "stromfresser" orten und so weiss man dann wie der mitunter hohe verbrauch zustande kommt. eine stromrechnung kommt (bei mir zumindest) nur 1x im jahr - da kann es schon zu spät sein. ein alter desktop pc "zieht" z.b. oft 3-4x soviel strom, weie ein moderner pc oder 5x und mehr als ein laptop. wasserkocher, herd, mikrowelle, waschmaschine - alles starke stromzieher - da ist es schon interessant zu vergleichen.

Springfloh25 hat gesagt…

@butter: Glaube ich mal eher nicht!
@mainzel: Mal sehen, ob ich es noch umtauschen kann. Einen Conrad gibt es bei uns sogar in der Nähe. Wie heißt das Teil denn?
@imperator: Ich finde die Dinger verdammt sinnvoll - ich will doch mal wissen wieviel Geräte von mir verbrauchen. Stromspartipps bekommt man an jeder Ecke, die kann ich inzwischen mitbeten. Aber wie soll ich zum Beispiel dem Herrn des Hauses anders davon überzeugen, dass ein Mac im Standby sehr wohl ordentlich Strom verbraucht, als wenn ich es ihm zeige?
@mainzel: Meine Rede! Ich habe keine Idee davon wieviel mein PC an Strom frißt, wenn ich ihn den ganzen Tag anlasse.

mainzel hat gesagt…

@floh:
Recht gute Erfahrungen hat das c't-Labor mit dem 25 Euro teuren Energy Check 3000 von Conrad Electronic (Artikel-Nr.: 125319) gemacht, mehr Funktionen bietet der 15 Euro teurere Energy Monitor 3000.

Im Vergleich zum Tschibo-Gerät und diversen Messgeräten für den Preis zw. 10 und 15 EUR liefern die conrad-Geräte deutlich genauere Ergebnisse.

Springfloh25 hat gesagt…

So, das Ding von Tchibo habe ich wieder umgetauscht - ein neues habe ich aber noch nicht. Der Tag hat irgendwie zu wenig Stunden ;)