Mittwoch, Dezember 05, 2007

Ich würd´ ja gerne

mehr schreiben, aber momentan habe ich nur nachts im Bett Zeit meine Gedanken mal fließen zu lassen - kurz vorm Einschlafen ist wahrscheinlich gerade meine kreativste Phase. Traurig eigentlich - am nächsten Morgen habe ich alles wieder vergessen. Der Schlaf der Gerechten eben.
Und weil die Zeit mal wieder drängt, heute nur das Nötigste in Kürze:

- Ich habe Talent - unglaubliches Talent sogar! Und zwar jeden Fettnapf mit einer Gewissheit zu treffen, da können andere Menschen vor Neid erblassen lassen. Okay, ist nicht sonderlich schwer neben mir, wenn ich rot anlaufe.

- Seit einiger Zeit bin ich am Telefon zum emotionalen Krüppel motiert. Früher könnte ich richtig gut telefonieren - da hatte ich quasi eine Telefonseelsorgehotline, aber seit ich auf der Arbeit so viel telefoniere... ganz übel.

- Manchmal heißt Freundschaft einfach nur im richtigen Moment die Tür aufzumachen - mehr nicht.

- Trauer sollte Menschen verbinden und nicht trennen.

- Ich war heute wieder bei IKEA - irgendwie ist das eine ganz tiefe Liebe, die fast nur Tchibo topen kann.

- Ich frage mich, wie oft mich in meinem Leben noch über völlig dämliche Sachen mit - mir lieben - Menschen streiten werde, bis ich vorher laut schreie "Streiten ist doof und vorallem: Zeitverschwendung!!!!".

Und weil heute Mittwoch ist:

ich will nicht alleine schlafen - bring Marshmallows mit!

Kommentare:

unkita hat gesagt…

Na, dann schauen wir mal:

Fettnäpfe werden gemeinhin überschätzt. Weil jedes Hineintreten immer ein wenig der Wahrheit ans Licht bringt. Und dass ist doch eher positiv zu bewerten.

Sieh es positiv: Heute wirst du für die Seelsorge sogar bezahlt!

Und ich würde hinzuufügen, dass es auc heißen kann, die Freiheit zu haben, die Tür mal für eine Weile hinter sich zu machen zu dürfen.

Das sollte Trauer und hat es in meiner Familie eigentlich aucb immer getan.

Du bist doch eine Sklavin der Werbung!

Aber es geht nicht ohne. Leider ist es offensichtlich sehr schwer "kultiviert" zu streiten, ohne den ganzen "Jetzt bin ich ich beleidigt Scheiß".

Darth Puma hat gesagt…

Kann man sich denn zur Zeit wirklich zu IKEA trauen oder wird man mit Weihnachtselchen und Kitschkerzen überschüttet? ;-)

Ich dachte immer, ich wäre der Spezialist für Fettnäpfe.

Falcon hat gesagt…

IKEA? Im Moment?
Da stehst Du doch vermutlich schon in Bonn im Rückstau auf der Autobahn, oder?

Lou hat gesagt…

Fettnäpfchen finden und reintreten, das schaffe ich ebenfalls sehr gut. Lasse gewöhnlich kaum eines aus.

Was gestern Abend Geburstag, drum war ich ein wenig spät dran mit dem Balkon. Muss das wieder ändern.
Aber Marshmallows mitbringen?? Wenn du das sagst *fg*

mainzel hat gesagt…

Block und Stift auf den Nachttisch - Die beiden sind die besten Retter der Träume oder Nachtgedanken. So einfach ist das - und sehr effektiv.

Ach so: Tschibo geht zur Zeit garnicht. Da posiert momentan Gottschalks Hackfresse auf jedem Flyer und vor jedem Laden.

@lou: "Geburtstag" und "spät dran" sind ganz billige Ausreden ;-)

Lou hat gesagt…

@mainzel: is abba sooooo ;-P

Springfloh25 hat gesagt…

@unkita: Mit der Wahrheit, die ans Licht kommt, hast du wohl sowas von recht.
@darth und falcon: Weder noch!!! Der IKEA war sowas von leer. Ich glaube, Möbel gehören nicht zu den Geschenken Nr. 1. Und wenn Engelchen und Kitsch gelauert haben, dann habe ich die doch glatt übersehen.
@mainzel: Im Bett will ich eigentlich schlafen. Wenn ich anfange da mir Notizen zu machen, könnte das übel enden.
@lou: Während ich also um mein Leben gebangt habe, hast du gefeiert...tztztz

Lou hat gesagt…

Du musst mich die Tage noch auf den aktuellen Stand wieder bringen ;-)

Madse hat gesagt…

Notizzettel und Stift fuehren zu gefaehrlichem Schlafentzug!

Michael hat gesagt…

Is eigentlich meine Karte inzwischen angekommen?

Springfloh25 hat gesagt…

@lou: Schon wieder???

@madse: Genau meine Rede!

@michael: Nöööö - sonst hättest du das hier schon längst erfahren. In der Anschrift vertan? Briefmarke vergessen??? Nicht eingeworfen?

Lou hat gesagt…

ja...

Michael hat gesagt…

Das mit dem einwerfen ist der kritische Punkt. Ich musste die Karte nämlich aus Zeitmangel unserer Seine-Fahrt-Führerin in die Hand drücken und sie bitten das Ding für mich einzuwerfen.

Vielleicht packt sie es ja noch!