Donnerstag, November 05, 2009

Zivilisationsfrust

Meistens sind wir doch nur kleine, dressierte Affen, die in allem angepaßt und korrekt sind - geht mir das grad auf den Sack.
Es bringt uns kein Stück weiter - weder in politischen Diskussionen noch im privaten.

Ich frag mich, wie ein Tag aussehen würde, wenn wir das fallen lassen würde... das Korrekte, das diplomatische, das tun-was-von-einem-erwartet-wird... vielleicht nicht mal ein Tag, versuchsweise auch nur mal eine Stunde.
Würde die Welt dann mit einem großen Knall verschwinden, weil sofort einer den roten Knopf drückt?
Ich würde mir dann wünschen, dass er ihn erst in der 59. Minute drückt, damit ich die Minuten davor geniessen kann. Und dann sogar ohne Rücksicht auf die Konsequenzen.

Ich weiss, dass es ohne Zivilisation nicht geht, aber manchmal habe ich auch das Gefühl daran zu ersticken.

Kommentare:

PropheT hat gesagt…

Genau das hat sich Matt Groening auch mal gefragt. Ergebnis:
http://en.wikipedia.org/wiki/A_Taste_of_Freedom

Der Imperator hat gesagt…

Die Welt würde sich weiter drehen und würde sich besser fühlen. :D

Unsere sogenannte "Zivilisation" ist doch auch nur einer von vielen Nägeln im Sarg der Menschheit.

CrazyChemist hat gesagt…

Hmmm...ich bin nicht korrekt, nicht diplomatisch und tue NIE, was von mir erwartet wird. Ergebnis: Die Anderen schütteln den Kopf, diskutieren sich mit mir die Lippen wund und die Zunge pelzig. Nur die Welt ändert das leider nicht.
"Ich freue mich, dass ausgerechnet Sie es geworden sind..."