Donnerstag, Oktober 22, 2009

Vollpfosten ich

Es gibt einen guten Grund, warum man emotional aufgewühlt nicht Auto fahren sollte - für Menschen wie mich gilt: sie sollten sich n Spaten schnappen und einfach gar nichts mehr tun... oder zumindest nicht in Interaktion mit ihren Mitmenschen treten.
Dieser kluge Tipp fällt mir natürlich immer 5 Minuten nachdem´s zu spät ist ein.
Wenn die Woche weiterhin ihrer Logik folgt, brauche ich spätestens morgen einen Presslufthammer für´s Büro ansonsten wird das mit dem Spaten nix.

Und nachdem die aktuelle Bundesregierung ihre Marschrichtung für die folgenden Jahre bekannt gegeben hat, sieht es nicht so aus, als würde es in den nächsten Monaten besser werden - wahrscheinlich mutiere ich in kürzester Zeit zum Maulwurf.

Ich will ja wirklich nicht nörgeln, aber ist es wirklich so verdammt clever alles wieder umzustrukturieren? Hast jemals ein Politiker etwas von dem Begriff "Reibungsverlust" gehört? Da wird geschraubt und gedreht - jeder Handwerker weiß "Nach fest kommt ab!"

Ob denen klar ist, dass hinter diesen ganzen Konzepten und dem Haufen Papier auf dem es gedruckt ist, sich Menschen verstecken, die das umsetzen müssen? Aktuell läßt sich meine Arbeit am ehesten mit Hüpfekästen (jaaaa, auch genannt "Himmel und Hölle"... verdammt passend) vergleichen - wir hüpfen ständig von links, nach recht, vor, zurück.
Irgendwie alles kein Wunder, wenn einen da mal der innere Buddha verläßt und einem den Puls auf 180 treiben.
Außerdem bin ich für die Einführung geschlechtergetrennter Arbeitsplätze - meinen Fahrstuhl werde ich eh nicht bekommen, also finde ich es unfair, wenn sie mich einfach so aus dem Konzept bringen.
Aber da so eine Forderung ja mal wieder politisch nicht korrekt ist, bleibt mir nur die Wahl:
ins Kloster eintreten oder im Büro einfach mal den ipod auf den Ohren lassen, innerlich den Lotussitz einnehmen und tief ein- und ausatmen.
Alles geht vorüber - wäre doch nicht das erste Mal, das stoisches Aussitzen die beste aller Lösungen ist.

Du atmest ein, du atmest aus
dieser Körper ist dein Haus und darin kennst du dich aus
du lebst - du bist am leben - und das wird dir bewusst
ohne nachzudenken, nur aufgrund der eignen Lebenslust
das Gefühl, das du fühlst, sagt dir, es ist soweit
und es ändern sich Zustand der Raum und die Zeit
der Verstand kehrt zurück, doch du setzt ihn nicht ein
jeder Schritt neues Land, wird es immer so sein?
du spürst die Lebensenergie, die durch dich durchfließt
das Leben wie noch nie in Harmonie und genießt
es gibt nichts zu verbessern, nichts was noch besser wär
außer dir im jetzt und hier und dem Tag am Meer.

Und nur damit ich´s nicht wieder vergesse: 2Raumwohnung ist gerade das dämlichste, was man dann auf den Ohren haben kann:

wenn du wirklich wirst

du bist mehr als du gedacht hast
wenn du deinen kern spürst
wenn du wirklich wirst

du willst da nicht mitmachen
bei den spielchen
die fordern, daß du unwirklich bist
die heißen
ich fühle nichts
meine haut ist dick
ich bin die beste

wenn du wirklich wirst

dann sagst du nein
zu allem was dir die luft
abdreht
wenn du still bist
ist das kein trick
du befreist andere

du spürst dich
und was du kannst
wenn du wirklich wirst
kommst du nach haus
zu dir selbst
wo wir angefangen haben
im paradies zu leben

wenn du wirklich wirst

wenn du wirklich bist
dann bist du sex
was du sagst
ist was du meinst
was du glaubst
ist was du lebst

wenn du deinen kern spürst
wenn du wirklich wirst

Kommentare:

Der Imperator hat gesagt…

Aussitzen ich eine geniale Strategie!
Ich hoffe dem Auto und Dir ist nix schlimmes passiert.

Springfloh25 hat gesagt…

Lach, ich kann auch ohne Beteiligung eines Autos einen Totalschaden anrichten. Es war also kein Auto im Spiel...

Meise hat gesagt…

Ui. Hast du jemanden massakriert?

Springfloh25 hat gesagt…

@meise: NOCH nicht...

Meise hat gesagt…

Uiuiui. 0_0