Dienstag, Juli 29, 2008

Nö, alles für mich!

Das war heute mein schönster Satz.

Als Anwort auf die Frage der Buchhändlerin, ob sie eins der Bücher als Geschenk einpacken soll.
Manchmal sind kleine Dinge ganz groß.


Meine unangenehmsten Sätze heute:
Mein Beileid....
Trotzdem muss ich Ihnen sagen, dass ich meine fristlose Kündigung bereits in der Tasche hätte, wenn ich mich so verhalten würde wie Sie.


Zu einem Kunden, der nach dem Tod seines Vaters in der absoluten Versenkung verschwunden ist und eigentlich eine Fortbildung mit anschließendem Arbeitsvertrag beginnen sollte.

Kommentare:

Meise hat gesagt…

Oh jaaaa, Bücher kaufen. Schöööön!

Darth Puma hat gesagt…

Ich weiß nicht mehr wohin mit meinen vielen Büchern. Schrecklich!