Samstag, November 10, 2007

Peinlich berührt

Floh deckt auf:
Es ist eine Schande, dass Autobesitzer teuerer Autos auf wichtige Details an ihren PS-starken Autos verzichten müssen. Obwohl die Käufer so v
iel Geld für ihre Wagen hinlegen, sparen die Autohersteller an allen Ecken. Zum Beispiel am Blinker - besonders bei Mercedes, BMW oder Porsche... hier werden die Autos nicht mehr werksmäßig damit ausgestattet.
Ich weiss, dass die Autofahrer mich gar nicht schneiden wollen, wenn sie ohne zu Blinken die Spur wechseln - sie können einfach nicht anders...
Ich werde zukünftig einfach hupen - als Zeichen meiner tiefen Scham, dass mein oller Golf so einen Luxusartikel besitzt und als Zeichen meines tiefen Mitgefühls mit den Fahrern, dass sie sich ohne Vollausstattung auf Deutschlands Straßen durchschlagen müssen.

Kommentare:

Michael hat gesagt…

Wenn du willst rüste ich dein Auto mit ner MG-Lafette aufm Dach und dem passenden MG3 gleich mit aus.
Und wenn du bis zum 30.11. bestellst bekommst du ein paar Stinger-Raketen gratis!

mainzel hat gesagt…

Ach was. Das liegt bestimmt an den Blinkerbirnchen aus Asien. Die gehen bei meinem Bummer auch immer so schnell kaputt ;-)

Rotfell hat gesagt…

Den Spruch mit der serienmäßig eingebauten Vorfahrt ist vielleicht doch wahr... vielleicht ist dein Auto einfach so klein, daß es schnell übersehen wird (spricht die Corsafahrerin) ^^

Orinoko hat gesagt…

Positives Denken fördert hier zwei Anätze zutage:
1) Der Fahrer spart Strom und reduziert damit seine CO2 Emmsionen.
2) Als allgemein spürbarer Protest gegen Schäubles Überwachungswünsche. Es geht nimand etwas an, wo er hinwill. Also blinkt er auch nicht.

Orinoko hat gesagt…

Premiere, drei Vertipper in einem Kommentar.
Ich bin so stolz :-D

Falcon hat gesagt…

Wie ich der mir vorliegenden ADAC-Motorwelt, dem Pflichtblatt für passionierte Linksfahrer und Lichthupennutzer, entnehmen kann, soll ab sofort ein weiteres Zeichen der Solidarität eingesetzt werden:
Wann immer man feststellt, dass bei einem Oberklassen-PKW aus billigsten Kostenersparnisgründen wieder einmal die Blinkerbirnchen weggelassen wurden, kann man dem Fahrer durch Zeigen des gestreckten rechten Mittelfingers beweisen, dass man mit ihm fühlt.

Eine schöne Geste, wie ich finde.

mainzel hat gesagt…

Ach wo, alles nur Neid ;-)

Springfloh25 hat gesagt…

@michael: Ich will doch keinen Kampf aud Deutschlands Straßen.

@mainzel: Bummer gleich Hummer????

@orinoko: Hier sind auch Vertipper willkommen - solage sie blinken ;)

@falcon: Welche Seite? Wir bekommen die auch!

@mainzel: Grins... langsam bekomme ich das Gefühl, du müßtest dich für dein Auto schämen bzw. dir meines Mitgefühls sicher sein.

mainzel hat gesagt…

Nix Hummer - Bummer steht ugs. für ein flaches Fahrzeug mit langer, flacher "Schnauze" und höherem Heck.
Obwohl - bei den Spritpreisen wird der Wagen schnell zum Bimmer, weil's zum Weinen ist. ;-9

Ihr seht das alles viiiel zu ernst (oder deutsch???). Warum sollte man sich rechtfertigen, wenn man einen Oberklassewagen aus deutscher Produktion fährt? Deppen gibts in jeder Kategorie. Mit denen muss ich mich ja nicht messen. Und solange es kein tiefergelegter, 20 Jahre alter 3er BMW mit Hosenträgergurten und schwarz verklebten Scheiben ist, hab' ich auch keine Bedenken bzgl. des Charakters ;-P

Springfloh25 hat gesagt…

Damit kein falscher Eindruck entsteht - ich hab auch Menschen ohne Blinker lieb.. mein Onkel fährt schließlich auch seit Jahr und Tag nen dicken BMW :)