Montag, März 12, 2007

Selektive Informationsverarbeitung

Seit bestimmt 1,5 Jahren schaue ich regelmäßig jeden Abend die Tagesschau. Irgendwie gehört es doch als mündiger Bürger politisch auf dem Laufenden zu sein. Für meine Arbeit ist es auch nicht ganz uninteressant und überhaupt und sowieso.
Allerdings habe ich eins inzwischen frustriert festgestellt:
die Namen der Minister will sich mein Gehirn um keinen Preis der Welt merken.
Entweder schmeisse ich sie völlig durcheinander oder mir fallen Namen von Personen ein, die es mal waren.
Blüm, Gentscher, Kinkel und Co sind mir wesentlich präsenter als die Gesichter, die ich jeden Abend auf der Mattscheibe präsentiert bekomme.
Ein Freund von mir hat dazu eine verblüffende Hypothese aufgestellt:
die Politiker aus dieser Periode (Kohlzeit) sind uns geläufiger, weil sie wesentlich mehr parodiert wurden, z.B. bei Hurra Deutschland.
Dementsprechend würde Comedy auch zur politischen Bildung beitragen.

Und ich habe immer nur gedacht, dass sei dämlicher Klamauk und frage mich nun allerdings auch:
WARUM werden die jetzigen Politiker so wenig aufs Korn genommen?
Sind sie so viel besser?
Halte ich bei der Politikunzufriedenheit der Bürger angesichts der Steuererhöhungen und ähnlichem für relativ unwahrscheinlich.
Sind wir viel unpolitischer geworden?
Wenn ich mir teilweise die Beitrag der Blogs ansehe auch ziemlich unwahrscheinlich.
Also, was ist es?

Kommentare:

Rotfell hat gesagt…

ich kann mir die kafrusen auch nicht immer merken :)

Falcon hat gesagt…

Ich denke, es liegt daran, dass die Politiker einfach austauschbar geworden sind - alle ähneln sich in den von ihnen verbreiteten Phrasen, in Gestik, Mimik und Inhalten.
Keiner entwickelt mehr eigenes Profil oder Charakter, sei es aus Angst davor, bei der Nächsten Wahl keine Stimmen mehr zu bekommen, sei es aus Unfähigkeit.
Da ist es kein Wunder, dass man sich keines der Gesichter mehr merkt.

Springfloh25 hat gesagt…

Die was???? K A F R U S E N??? Das Wort existiert wirklich in echt?

trainbuk hat gesagt…

falcon hat recht. die vögel sind so farblos und nichtssagend - es macht nicht einmal mehr spaß sie zu veralbern.

DevilMC hat gesagt…

@falcon:

Nagel --> Kopf ! Danke !

Scheibster hat gesagt…

Politisches Kabarett ist ein Quotenkiller. Die tumbe Mehrheit des Volkes will DSDS, GZSZ, Germany's Next Hungerhaken und den ganzen Rest.

Jedenfalls scheinen das einige Senderchefs zu denken.

Was das Erinnerungsvermögen betrifft: Die Regierung Kohl war sehr beständig. 16 Jahre Bundesbirne samt Genschman & Co. sind einprägsamer als der "ständige" Wechsel der letzten Legislaturperioden.

Rotfell hat gesagt…

@springfloh: nee, das Wort gehört wohl wie "stumpen" in den speziellen hessischen Wortschatz ;) Aber das ist die einzige passende Bezeichnung für die Kappen, welche sich Minister schimpfen.