Dienstag, Februar 06, 2007

Puzzlephilosophie


Das erste Puzzle ist fast fertig und so langsam dämmert mir wie dämlich das eigentlich ist. Erst sortiert man da stundenlang rum und wenn es fertig ist? Packt man es wieder in den Karton und fängt ein Neues an. Irgendwie erinnert mich an das Hamsterrädchen des Lebens - anfangen, anstrengen, abschließen, neu anfangen.

Kommentare:

Michael Parino hat gesagt…

Mir kommt JEDER TAG so vor, im Moment. Ich stehe morgens auf, nur um mich Abends wieder hinzulegen. Wo ist denn da der Sinn???

unkita hat gesagt…

Schon mal Krypt von Ravensburger probiert. Wenn man das geschafft hat, kann man zurecht stolz sei. Daher hängt es bei uns auch im Arbeitszimmer.