Donnerstag, August 17, 2006

Auflösung, Urlaub und Projekte

Da kommt man mal nicht dazu jeden Pup, den man hier schreibt zu erklären und schon gibt es die abenteuerlichsten Vermutungen. Meine Süße aus Spanien ist doch noch in Bonn und langweilt sich ein wenig. Na, Suchanfrage "Jung, weiblich, ledig..." klarer geworden? Wobei ich mich immernoch frage, was Lou mit "Steuer?" meinte.

Und wenn ich schon mal beim Thema Steuer bin: Einkommenssteuererklärung habe ich artig abgegeben und harre jetzt der Dinge, die da kommen.

Ansonsten:
URLAUB - ganze einundeinhalb Wochen! Seit einem Jahr, sieben Monaten und fünfzehn Tagen nicht mehr so viel freie Tage am Stück gehabt. Und damit ich mich wenigstens nicht so ganz relaxed fühlen kann: ich habe für diese Zeit keine richtige Vertretung - unglaublich, aber wahr!
Und weil der Urlaub eh nicht so lange ist, fahr ich auch nicht weg.
Balkonien wird´s aber auch nicht - zum einen verrät der Blick aus dem Fenster, dass das Wetter da eindeutig nicht mitspielt und zum anderen habe ich ja nicht mal n Balkon.
Also wird´s ein Urlaub von der Sorte "Was ich immer schon mal machen wollte, wenn ich n bißchen Zeit habe..."
Zum Beispiel total häßliche Stühle abschleifen und neu lackieren. Man glaubt es kaum, aber ab und zu bekomm ich so´n Kreativrappel. Und das Ergebnis ist dann jedes Mal nicht schön, aber einzigartig. Sollte dieses Projekt ernsthaft beendet werden, gibt´s Fotos.
Und dann ist ja auch noch die Guggenheim Ausstellung in Bonn, Flohmarkt in der Rheinaue und Montag, da ist Zootag. Ich will den kleinen Elefanten aus dem Kölner Zoo sehen und die Affen natürlich. Und ins Autokino wollte ich auch schon immer mal. Mein Fahrrad wartet darauf repariert zu werden. Salsa tanzen werde ich vielleicht auch. Und dabei kann ich das gar nicht.
Ich habe eine ganze Latte an möglichen Projekten auf meiner Liste. Bevor ich die starte, steht aber eins ganz oben auf der Liste - vorher geht gar nichts:
Wohnung aufräumen und Wäsche waschen!
*Schnutte ziehen*
Wenn ich ne Putzfrau einstelle, tu ich doch was für den Arbeitsmarkt, oder nicht?

Kommentare:

Butterbemme hat gesagt…

bei mir würde das "Was ich immer schon mal machen wollte, wenn ich n bißchen Zeit habe" nicht so heißen, sondern eher so:
"Was ich immer schon mal machen wollte, wenn ich n bißchen Zeit habe, und dann trotzdem nicht mache"*g*

Lou hat gesagt…

Viel Spazz in der freien Zeit. Wird echt Zeit. So lange ohne ne Zeit über 1,5 Wochen frei hätte ich nicht ausgehalten. Pass aber auf das vor lauter Tätigkeiten nicht dein Urlaub in Arbeit ausartet.

Anonym hat gesagt…

Na dann hüpf kleiner Floh...

Springfloh25 hat gesagt…

Nach dem 150 Spamkommentar habe ich die Wortbestätigung für ein paar Tage wieder eingeschaltet, man möge es mir verzeihen!

@lou und Butter: Wir werden sehen, WAS ich denn am Ende wirklich alles gemacht habe. Der neue Sattel auf dem Fahrrad ist auf jeden Fall schon mal drauf, die Hälfte der Wohnung ist sauber, 3 Maschinen Wäsche gewaschen... es geht.

@anonym: Denk dir endlich mal n Nick aus ;) und wohin soll ich denn hüpfen?

Springfloh25 hat gesagt…

PS: Entleerung der dritten Maschine: weisser Bademantel grau mit schwarzen Flecken... seufz, das schreit nach ner neuen Waschmaschine - uuuaaaahhh!