Samstag, Mai 27, 2006

Wochenachholpost und Vorfreude

Es war mal wieder viel los und irgendwie auch nichts. So ne typische Woche mit Feiertag und schlechtem Wetter eben. Es steppte nicht der Bär, aber man hatte jede Menge Zeit sinnvolle und sinnlose Dinge zu tun.

Kategorie sinnvoll:
Sonntag auf einer Taufe gewesen - von diesem kleinem Wesen:
meine Nichte - Julia

Wäscheberge bekämpft - was für ein Feind - unbarmherzig, unnachgiebig und zahlenmäßig mir überlegen.

Familienessen - in den Zusammenhang: Memo an mich: 2,5 Scheiben frische Ananans sind einfach zu säurehaltig für meinen Magen.

Frage an die Leserschaft: Ist der Begriff "mit dem Keramiklaster fahren" bekannt? Schwaben und Saarländer kennen ihn wohl nicht.

Kategorie Sinnloses:
Online Klamotten bestellt. Für knapp 700 Euro. Für eigentlich nur 3 Teile. Aber um ganz sicher zu gehen, habe ich immer 2 Größen bestellt - also sind es 6 Teile. Wofür der ganze Aufstand? Weil ich doch Mitte Juni auf eine Hochzeit eingeladen bin. Eine Freundin, die ich schon seit mindestens 4 Jahren nicht mehr gesehen habe, heiratet. Es geht nach Verel. Ist in der Nähe von Jever. Wie das Land, so das Jever - friesisch herb. Ein Hotelzimmer in einem süßen Hotel habe ich schon gebucht und ich freu mich wahnsinnig drauf. Wenn da nicht die "Was-ziehe-ich-bloß-an?"-Frage wäre.

Überhaupt gibt es in nächster Zeit lauter Dinge, auf die ich mich freuen kann:
Comedy gleich zweimal, die Hochzeit, WM-Beginn - Eröffnungsspiel schau ich mir auf ner riesigen Leinwand an. In diesem Zusammenhang habe ich meinen TL schon zur Verzweifelung gebracht: "Das ist doch nicht Ihr Ernst! Sie können doch nicht mit nem Italien-Trikot rumlaufen - tun Sie mir das nicht an!" Bei Italien sehe ich aber wenigstens die Chance nicht direkt in der Vorrunde mit dem Jubeln aufhören zu müssen.
Den neuen Kicker muss ich mir auch noch kaufen. Gewettet wird aber nicht. Ist unchristlich und irgendwas muss ich ja für mein Seelenheil tun.

In 5,5 Wochen ist dann auch mein Geburtstag - jaaa, der 30igste - die Serie "Ich-freu-mich-drauf" reißt erstmal nicht so schnell ab.

Erstaunliches der Woche:
mit der Suchanfrage: Sodomie - Stute - Sex findet man auch meine Seite (Googleanfrage Seite 4) - da habe ich mir ja mal wiedern Ei gelegt mit dem letzten Post. Na, Herr Klugscheisser - is das nicht ne Urkunde wert? Die Perversen-enttäuscher-Auszeichnung?

Und wo ich schon mal bei Herr Parino bin - der ist für dich... als Antwort auf die Inspirationsanfrage:



Kommentare:

Hendrik hat gesagt…

Dann hattest Du ja eine abwechslungsreiche Woche, hab mich schon gewundert, ich bin ja schon postfaul, aber du?
Aber de Comic passt :)

Gruß
Hendrik

DevilMC hat gesagt…

Also "mit dem Keramiklaster fahren" ist auch in Hamburg nicht bekannt. Auch meine aus Berlin stammende Frau kennt diese Formulierung nicht.
Und das Kaff in Friesland heisst sicherlich eher Varel als Verel - also nicht verfahren ;)

Butterbemme hat gesagt…

Und? Hat der Wäscheberg gewonnen? K.O.? Sieg nach Punkten?

Auch in (Süd)Thüringen und Oberfranken hab ich den Begriff Keramiklaster und die Redewendung "mit dem Keramiklaster fahren" noch nie gehört. Damit K-Scheiss-Soll erfüllt;-).

Michael Parino hat gesagt…

Die Keramiklaster-Schlinge zieht sich wohl immer enger um Bonn herum.
Und danke für den Comic. Werd mich selbst ein bisschen in Panik versetzen.
Und dann schreib ich ein Drehbuch, für nen Scheibenwelt-Film. Just Kidding ;-).

Springfloh25 hat gesagt…

@devil: Hast natürlich recht - VAREL - aber ganz ehrlich: ich freu mich auf die Hochzeit und auf das friesisch herb! ;)

@Butter: Gleichstand - er hat sich heftig gewehrt, ich habe nicht nachgegeben - wir mussten beide Federn lassen!

@Michael: **** (Man füge Fluchereien und Beschimpfungen ein) - du weisst wofür!

@alle: Das gibt´s doch nicht. Ihr seid doch alle Männer! Dachte ich zumindest. Ihr habt doch sicher alle schon mal reihernd vor dem Klo gehängen und da kennt keiner den Ausdruck mit dem Keramiklaster fahren? Nur sowas langweiliges wie "Ich habe mir das mal durch den Kopf gehen lassen"?

animoD hat gesagt…

"mit dem Keramiklaster fahren" kennt man bei uns in schwaben wirklich nicht. die bedeutung find ich aber toll, sollte man sich merken

Michael Parino hat gesagt…

Muahahaha! My evil powers grow!

Butterbemme hat gesagt…

Wobei sich natürlich bei genauerer Betrachtung sich der Sinn durchaus ergeben könnte

Springfloh25 hat gesagt…

@Michael: Ein Teufel, der noch grün hinter den Ohren ist? Hähä, wohl kaum!

@butter: Klar ergibt das einen Sinn - sind hier im Rheinland ja auch nicht völlig zerschossen!

Und wo bleibt das Mitleid für die blöde Suchanfrage??? Habt ja schließlich Ihr mit euren Kommentaren verbrochen! :)

Lou hat gesagt…

Also der Keramiklaster ist mir auch neu.
Das mit der Wäsche kenne ich...brrrr

700€ für Klamotten für Hochzeit? Schwarze Jeans oder so, n Hemd fertig. Ich geb doch kein haufen Geld für ne Hochzeit aus ...wo kommen wir da hin.

Michael Parino hat gesagt…

Hab das mal mit der Suchanfrage geprüft. Da du nicht ganz oben erschienen bist (wie bei herbert) gibts leider noch keinen Award. Aber die Richtung stimmt schon mal.

Springfloh25 hat gesagt…

@Klugscheisser: In diese Richtung will ich gar nicht!!! Nix mit Schwanzvergleich ;)

@lou: Am Ende können es ja maximal 3 Kleider werden und: sind alles Sachen, die man auch im Sommer anziehen kann - alles Kleider... zwar n bißchen feiner, aber ich ja ja nicht nur in Kickerkneipen!

DevilMC hat gesagt…

Also ich kenne dafür "Ein Gebet an die Keramik sprechen", "den Jööööörg rufen", "Fische füttern" (bei uns im Norden sehr beliebt), "rückwärts essen", "Würfelhusten" - reicht das erstmal ?

trainbuk hat gesagt…

hust... der keramiklaster ist mir auch neu. aber wahrscheinlich ist darüber niemand verwundert.

Springfloh25 hat gesagt…

Nach deiner Bückstück Glanzleistung, eigene Schuhgröße vergessen... nö, Herr Trainbuk - Sie machen Ihrem Ruf als alter Sack alle Ehre ;)

trainbuk hat gesagt…

hehehe. frau floh, ich geb ihnen einfach so gerne vorlagen.

Butterbemme hat gesagt…

Ha, bei Jörg fällt mir doch derhier ein:
Ein Kartoffelsalat sitzt im Magen. Kommt ein Bier und sagt: Schönen Gruß von Jörg. Kurze Zeit später gesellt sich noch eins dazu:Schönen Gruß von Jörg. Wieder einwenig später ein Magenbitter: Auch von mir einen schönen Gruß von Jörg. Noch Bier: Schönen Gruß von Jörg. Und noch Schnaps: Schönen Gruß von Jörg.
Nun platzt dem Kartoffelsalat der Kragen und er meint: Aus dem Weg, jetzt muss ich nachschauen, wie Jörg aussieht. *ggg*

Anonym hat gesagt…

What a great site, how do you build such a cool site, its excellent.
»

Anonym hat gesagt…

I say briefly: Best! Useful information. Good job guys.
»

Anonym hat gesagt…

I find some information here.