Montag, Dezember 01, 2008

Der Tod kam als Werbung

Ich bin wieder heil aus Stuttgart zurück. Schön war´s - der Stuttgarter Weihnachtsmarkt ist doch recht anschaulich im Vergleich zu unserem winzigen Bonner Markt. Auf der Hinfahrt hatte ich mich schon kurz vor Stuttgart über eine große Todesanzeige mit Foto am Rand der Autobahn gewundert - bei uns im Rheinland werden nur kleine Holzkreuze an der Unfallstelle aufgestellt. Heute auf der Rückfahrt habe ich dann festgestellt, das die Personen von der Hinfahrt auf der Rückfahrt an einer ganz anderen Stelle gestorben sein mussten und irgendwie las sich der Text so merkwürdig. Einige Kilomter später habe ich dann festgestellt, dass es sich bei den riesigen Plakaten um "Werbung" handeln muss - in Baden Württmnberg und in Hessen wirbt man so wohl gegen´s Rasen.

Ganz e
hrlich - für mich unterste Schublade - das Kleingedruckte "Runter vom Gas!" in Groß hätte´s auch getan. Das sieht man auf der Autobahn nämlich kaum, weil´s so klein geschrieben ist und man schlecht mal anhalten kann um sich ein Plakat richtig anzusehen.

1 Kommentar:

PropheT hat gesagt…

An ner kurvigen Straße nicht unweit von mir steht ein ähnliches Schild. Darauf ist n Photo von der Unfallstelle, wo mal (wieder) n Auto aus der Kurve gefolgen ist, samt zermatschtem Auto und Leichensäcken.