Samstag, Dezember 23, 2006

Frohes Fest

wünscht man sich wohl üblicherweise dieser Tage - ich habe es gestern an die 30 oder 40 Mal gesagt. Das Los, wenn man das letzte Büro vor dem Ausgang hat. Ich war kurz davor allen "Frohe Ostern!" zu wünschen!

Ich frage mich, ob ihr auch die Weihnachtsfeiertage so durchorganisiert und verplant habt wie ich oder ob meine Familie da die rühmliche Ausnahme ist. Ich mag Weihnachten, ich mag Geschenke schenken, ich mag zu Weihnachten sogar Weihnachtslieder und ich finde es sehr schön meine Familie und Freunde zu sehen, aber ich kann mich zum Verrecken nicht dazu durchringen dieser Planerei wann man wen wo wie sieht etwas Gutes abzugewinnen. Und mit Weihnachten ist es nicht getan - danach folgt ja sofort Silvester.
Wenn ich für Silvester einen guten Vorsatz für´s neue Jahr habe, dann den:
Ich will an meiner Abneigung gegenüber Zeitplänen NICHTS ändern!

Kommentare:

DevilMC hat gesagt…

Ohne guten Zeitplan geht bei meiner Familie NICHTS an Weihnachten - allerdings ist es zugegebenermaßen auch schwer, Besuche bei geschiedenen Eltern, getrennten Schwiegereltern und pflegebedürftigen Großeltern unter einen Hut zu bekommen, ohne dabei das eigentlich wichtige (Traute Zweisamkeit mit meinem mich bald gen USA verlassenden Schatz) aus den Augen zu verlieren.
Ich bin langsam wie der Grinch, was Weihnachten angeht: Dieser ganze (unnötige) Trubel und die Hektik gehen mir gehörig auf den Sack !

Anonym hat gesagt…

@floh: dir/euch ebenfalls frohe Weihnachten.

trainbuk hat gesagt…

mein einziger plan ist - keine hektik an den weihnachtsfeiertagen. klappt fast nie. leider