Dienstag, Juni 27, 2006

Glück ist mit den Großen

oder: Fortuna ist zu phantasielos!

Fußball war das nicht. Das Spiel von Brasilien. Und eigentlich fand ich die doch ganz klasse. Aber heute - unter aller Kanone! Ähnlich wie das Spiel England gegen Trinidad.
Auch wenn es mich alle Tipp Punkte gekostet hätte, vorhin habe ich mir gewünsch, dass Brasilien auszuscheiden. Nur so als Denkzettel!
Jetzt bleiben mir nur noch die Franzosen für die Ehrerhaltung!

Und um kurz nach neun weiss ich, wer vor dem Fernseher steht und die französische Nationalhymne singt: mein Opa! Geboren in Italien, in Marseille aufgewachsen, im zweiten Weltkrieg nach Deutschland gekommen und im Herzen ein Vollblutfranzose. Selbst mit 84 Jahren von denen er ungefähr 60 in Deutschland verbracht hat.
Werd mich aus Solidarität auch mal hinstellen und mitsingen, oft genug gesungen habe ich die Hymne ja schon.

Kommentare:

Michael Parino hat gesagt…

Eleven! And dropping! :-)

Jörch aus Hamburch hat gesagt…

Auch wenn ich deinen Opa nicht kenne finde ich ihn deswegen schon toll dass er die französiche Nationalhymne mitsingt: Allez les bleu!!!!!

Michael Parino hat gesagt…

"Kroschkresser!" sagte der Fönig.

Anonym hat gesagt…

ich sag nix....

Springfloh25 hat gesagt…

Laßt uns schön fikken!!!


Juuuuubbbbbeeeellll!!!
Und wie sie gelaufen sind!
14 Points and more!

Lou hat gesagt…

Ich hab mir gewünscht das sie rausfliegen...^^

Springfloh25 hat gesagt…

Lou - böse sowas - keine Motivationsbilder mehr für dich!

Lou hat gesagt…

*schrei-heul-mitdemFussaufdenBodenstampf*

Lou hat gesagt…

Ich kanns erklären: ich musste diese "Sprache" drei Jahre lang lernen..drei Jahre Folter, Schmerzen, Peinigungen und Hölle... Drum bin ich auf die da drübern, jenseits von Gut und Böse, nicht gut zu sprechen... ;-)

Anonym hat gesagt…

ich bin auf seiten von lou- allerdings aus anderen beweggründen....

Springfloh25 hat gesagt…

Grins, dass ihr eures private Gedaddel aber auch so gar nicht trennen könnt - die haben taktisch wirklich großartigen Fußball gespielt. Die Abwehr stand bombastisch. Mehr Fachlichkeit, meine Herren!